{Rapunzel} DIY – Trockenshampoo selbstgemacht!

Wie du vielleicht bereits weißt, habe ich ein Minimalistenherz, das höher schlägt sobald es einfache aber ergiebige Rezepte findet. Gerade bei der Haar und Hautpflege ist weniger oftmals mehr. Das heißt jetzt nicht, dass ich es bevorzuge auf Pflege zu verzichten und mich einmal im Monat im Bergsee zu baden, aber ich bevorzuge es, bei der Körperpflege auf unnötige Inhaltsstoffe zu verzichten. Gekauftes Trockenshampoo gibt es oft in Aluminiumverpackungen und enthält oftmals Treibgase. Es gibt bestimmt auch Trockenshampoo zu kaufen, das vollkommen unbedenklich ist…aber es ist auch ganz fix zu Hause zubereitet! Wie auch bei meinem DIY-Deo brauchst du dazu lediglich drei Zutaten! Neugierig? Hier kommt das Rezept:

IMG_4338


Das brauchst du:
  • 2 gehäufte EL Maisstärke
  • 2 gehäufte TL Kakaopulver
  • 1 gestrichener TL Natron

Und so geht das Anmischen:

Die Zutaten einfach durch ein feines Sieb schütten und in einem luftdichten Gefäß verschließen.

IMG_4341


So wendest du es an:

Bürste deine Haare gut durch und lege dir ein Handtuch, um deine Schultern und deine Kleidung zu schützen. Beuge dich kopfüber über die Badewanne oder dein Waschbecken und massiere etwas von dem Trockenshampoo in deinen Haaransatz ein. Bürste anschließend das überschüssige Pulver aus deinen Haaren und spüle die Bürste dann unter fließendem Wasser ab. Ein angenehmer Nebeneffekt: Deine Haare duften herrlich nach Kakao!


Was dich sonst noch interessieren könnte:

Dadurch, dass bei dem Rezept Kakaopulver verwendet wird, ist es besonders für dunkle Haare geeignet. Wenn du helle Haare hast, kannst du den Kakaoanteil minimieren oder auch ganz weglassen. Bei roten Haaren kannst du Zimt anstelle des Kakaos verwenden.

Inspirationsquelle: Smarticular „Trockenshampoo selbst- gemacht und Zeit und Geld gespart!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und bin auf Erfahrungsberichte gespannt!

Bis bald!

Avesta

Advertisements

13 Gedanken zu “{Rapunzel} DIY – Trockenshampoo selbstgemacht!

  1. Und wieder hast du so ein schönes und einfaches DIY-Rezept, das mich begeistert. Und das ich auch demnächst mal testen werde. Denn hier sind die Inhaltsstoffe wirklich mehr als übersichtlich – und es fällt kein Plastikmüll an. Da schlägt auch mein Herz gleich ein bisschen höher. :)

    Liebe Grüße!
    Jenni

    Gefällt mir

    1. Von Lavaerde habe ich bisher auch viel Gutes gehört. Ich freue mich, wenn ich dir mit dem Trockenshampoo eine Idee geben konnte. Ich habe bisher das Gefühl, dass meine Haare mit dem Trockenshampoo weniger nachfetten, also hilft es dir vielleicht, deine nächste Haarwäsche etwas hinauszuzögern. :)
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich, dass dir dieser Beitrag gefällt! :) Babypuder habe ich auch mal verwendet, war aber mit dem Ergebnis nicht ganz so zufrieden. Das ist natürlich von Haar zu Haar und Kopfhaut zu Kopfhaut auch unterschiedlich. :) Falls du es mal mit diesem Rezept ausprobierst, wäre ich sehr auf deinen Testbericht gespannt! :)
      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt 1 Person

  2. Das ist wirklich eine tolle Idee…Ich habe eine Zeitlang viel Trockenshampoo verwendet und habe es dann sein lassen, weil ich versuche Plastikmüll zu reduzieren. So selbstgemacht könnte ich es mir in Notsituationen wieder super vorstellen. Danke für die tolle Inspiration!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Gefällt 1 Person

  3. So meine Liebe, gestern war es soweit. Kein Bock auf Haarewaschen, das Pülverchen stand schon bereit. Und was soll ich sagen, es ist spitze. Ich muss nun nicht jeden zweiten Tag Haarewaschen. Das Trockenshampoo zieht prima das Fett aus dem Ansatz und macht sie Haare voluminös. So was Tolles!!! Danke die für dieses Rezept. Glg Didi

    Gefällt 2 Personen

    1. Wow, das freut mich total! Danke für deine Rückmeldung!
      Ich bin auch nach wie vor begeistert von dem Trockenshampoo und finde auch, dass es den Haaren viel Volumen zaubert!
      Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
      Ganz liebe Grüße!
      Avesta

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s