{et cetera} Zwischen Unibüchern und Babyinfos. Zeit für eine Erweiterung des Blogs?

Beim Pendeln im Zug hat man viel Zeit. Zumindest wenn es sich, wie bei mir, um eine 1,5h Zugfahrt handelt.  Ich denke, niemand beneidet mich um diesen langen Uniweg, doch er hat auch seine Vorteile: Denn abgesehen von dem Zugpersonal, welches dreimal kontrolliert, ob man die Fahrkarte hat („Entschuldigung, Personalwechsel!“), grölenden Jugendlichen und vollen Sitzreihen, hat die Zugfahrt für mich die Bedeutung, dass ich 1,5h Zeit habe, mich in Unitexte zu vertiefen. Ich bin viel produktiver als ohne diesen Fahrtweg. Doch es fällt mir immer schwerer, mich auf die Unitexte zu konzentrieren, weil ich die Zeit ja auch nutzen könnte, um mich in Babyinfos reinzulesen. Gerade jetzt, wo ich mir einen Reißverschluss im Bauch wünsche, um mal schnell nachsehen zu können, ob es dem Bauchzwerg gut geht und was er so treibt. Denn dieses kleine Wesen ist so aktiv und spielt und turnt, dass ich mich frage, was es so veranstaltet. 

Und ich frage mich, ob dieses Thema, Schwangerschaft und Studium oder Kind und Studium wirklich in der et cetera Kategorie bleiben soll. Ich selbst stöbere unglaublich gerne auf Familienblogs. Besonders angetan haben es mir dabei natürlich Blogs von Studenteneltern. Ist es daher Zeit für eine Erweiterung  des Blogs? Ich habe ja bereits angekündigt, dass es nun noch andere Themen auf dem Blog geben wird. Rezepte würden weiterhin gepostet werden. Es wäre eine Erweiterung und soll kein reiner Mamablog werden. 

Vielleicht würden dich die neuen Themen zu Familie und Studium ja interessieren? Ich würde mich über deine Meinung in den Kommentaren sehr freuen. Auch Themenvorschläge sind immer gern gesehen! Wäre eine Art Familienkolumne interessant? Soll es Updates über den Verlauf der Schwangerschaft geben? Ist das Thema Kind und Studium für einige interessant? 

Wie ich ja bereits erwähnt habe, ist es an der Uni keine Selbstverständlichkeit schwanger zu sein. Dafür sind die studentischen Lebensumstände zu unsicher oder man wird als zu jung empfunden. Aber vielleicht gibt es ja die ein oder andere Person, die sich das auch vorstellen kann, aber zweifelt, inwiefern das alles machbar ist. Das Ganze ist sicherlich auch nochmal von Studiengang zu Studiengang unterschiedlich. Aber in mein Lehramtsstudium ist die Familienplanung gut integrierbar. 

Schreib mir gerne deine Sicht in die Kommentare oder schreibe mir eine Mail.

Bis bald!

Avesta

Advertisements

2 Gedanken zu “{et cetera} Zwischen Unibüchern und Babyinfos. Zeit für eine Erweiterung des Blogs?

  1. Liebe Avesta,
    ich würde es super schön finden, wenn du auch zu diesem Thema mehr schreiben würdest. Für mich ist es immer spannend auf einem Blog das Leben der anderen irgendwie mitverfolgen zu können. Natürlich auch, da ich ja auch Studentin und Mama bin.
    Also sehr gerne! ❤
    Liebste Grüße
    Janina

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Janina,
      Vielen Dank für deine Rückmeldung! Da mich das Thema so beschäftigt komme ich wahrscheinlich gar nicht drum herum als darüber zu schreiben :). Ich lese deinen Blog übrigens sehr gerne! :)
      Ganz liebe Grüße an Dich!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s