{Rezept} Pastasauce mit Kidneybohnen und Mandeln

Mein letzter Beitrag ist schon etwas her… das liegt daran, dass ich an Berichten für die Uni geschrieben habe und dann nicht dazu gekommen bin, Beiträge für den Blog zu verfassen. Es ist auch schon etwas her, dass ich diese Pastasauce zubereitet habe, aber ich wollte sie dir unbedingt noch zeigen und das Rezept mit dir teilen. Nun, hier ist es:


Zutaten

  • 1 Tasse frische Cocktailtomaten (halbiert)
  • 1/2 Tasse getrocknete Tomaten
  • 1 Tasse Kidneybohnen
  • 1/2 Tasse gehobelte Mandeln
  • 2 Schalotten (gehackt)
  • 1 handvoll Basilikum
  • 1 Stängel Rosmarin
  • 1 Löffel Tomatenmark
  • 2 Löffel Erdnussmus
  • 2 Tassen Passata
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 1 EL Olivenöl für die Pfanne

Und so geht`s:

Erhitze das Olivenöl in der Pfanne und brate darin die Schalotten solange an bis sie gelblich werden. Füge nun das Tomatenmark und die Passata hinzu. Lass alles einmal aufkochen und schalte dann die die Pfanne auf mittlere Stufe. Gebe nun die frischen und die getrockneten Tomaten und die Kidneybohnen hinzu. Lass das Ganze nun fünf Minuten vor sich hin köcheln und rühre dann das Erdnussmus ein. Schalte die Pfanne danach auf niedrigste Stufe und streue die Mandeln, den Basilkum und den Rosmarin hinzu. Rühre alles einmal um und würze mit Salz und Pfeffer.
Fertig ist die Pastasauce! :)


Ich hoffe, das Rezept gefällt dir. Mich würde nun interessieren was für dich unbedingt in eine Pastasauce reingehört! :)


Was dich sonst noch interessieren könnte:

  • Zutaten für 2 Personen
  • Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Ich hoffe du hattest einen schönen Start in die Woche. Falls nicht lies dir doch gerne folgenden Artikel durch: Wie du den Montag lieben lernst.

Bis bald!

Avesta

herz


PS: Wenn du magst, folge mir auf

Instagram: plumenkind_ _

oder auf

pinterest: Plumenkind

Advertisements

7 Gedanken zu “{Rezept} Pastasauce mit Kidneybohnen und Mandeln

  1. Liebe Avesta!

    Ui, das wäre eine Pfanne genau, genau, genau nach meinem Geschmack! <3
    Toll sieht sie aus und es liest sich auch klasse! Besonders für den kommenden Sommer ist das ein schönes leichtes Gericht für's Abendessen. :)

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s