{Keep it simple} Tipp zur Aufbewahrung deiner Zutaten

Damit ich schneller an meine Zutaten komme und einen besseren Überblick darüber habe, was wir an Nahrungsmitteln zuhause haben, fülle ich einige Komponenten in Gläser.
Sie stehen beschriftet im Regal und machen auch optisch was her.

IMG_4418

Das hilft mir außerdem schneller zu kochen, weil ich alles auf einen Blick habe und mir das Öffnen und Verschließen von Verpackungen spare.
Mit diesen trockenen Grundzutaten, die ich immer zuhause habe (dazu gehören auch Quinoa und Amaranth, die jetzt aber nicht mit auf dem Bild sind) kann ich fix bunte Pfannen zusammenstellen und frische Zutaten ergänzen.

Wie bewahrst du deine Zutaten auf?

Hab eine schöne Woche!
Bis Bald.

herz

Avesta

Advertisements

10 Gedanken zu “{Keep it simple} Tipp zur Aufbewahrung deiner Zutaten

  1. Ich mache es meist ebenso. Getreide, Nudeln, Gewürze, Trockenobst, Fermente …
    Immer, wenn ich günstig an große Gläser mit Bügelverschluss komme, stocke ich auf. Aber auch kleine Mengen Gewürze bewahre ich mittlerweile in kleinen Twist-off-Gläsern auf. Ist einfach übersichtlicher. (Und erinnert mich daran, dass ich meine alten Edelstahl-Gewürzdosen mal verkaufen wollte)

    Gefällt 2 Personen

  2. Rotkohl oder Apfelmus ist in schönen schlanken, hohen Gläsern. Alle die habe ich einfach von den Etiketten befreit, gespült und oben auf die Deckel noch vorsichtshalber mit wasserfestem Stift den Inhalt geschrieben, weil man z.B. Grieß oder Couscous manchmal fast nicht auseinanderhalten kann – ich schon – aber mein Mann nicht. So weiß auch er, was drin ist. Das meiste erkennt man ja sowieso sofort von außen. In den Deckel für getrocknete Tomaten habe ich Löcher gestochen, damit Feuchtigkeit entweichen kann.

    Jetzt weißt du wie ich es mache. Gläser waren schon immer ein prima Aufbewahrungs“ort“ und es ist nicht nötig, sofort Plastikgefäße oder Lock-und-Lock-Dosen für alles zu kaufen. Alles nur „Geldmacherei“.
    Liebe Grüße und schöne Woche
    ☼Sigrid☼

    Gefällt 2 Personen

    1. Ah danke für den Tipp mit den Löchern im Deckel. Da habe ich noch nicht dran gedacht, hat bisher auch so funktioniert, aber da werde ich mal drauf achten. :)
      Da gebe ich dir Recht, Gläser eignen sich super zum Aufbewahren und sehen dazu auch noch schön aus. :)
      Viele Grüße an Dich!

      Gefällt 1 Person

      1. Getrocknete Tomaten enthalten ja doch noch Feuchtigkeit, jedenfalls meine. Sie werden ja auch in luftigen Behältnissen verkauft, deshalb dachte ich, lieber Löcher rein, damit’s keinen Schimmel gibt. Wir haben übrigens getr. Tomaten aus Rom mitgebracht, ganz kleine und alle ganz gleichmäßig tomatenrot. Die haben wir pur so gegessen, so lecker waren die! Bei uns habe ich diese Qualität noch nie entdeckt. Im März sind wir auf Sizilien, da werde ich meine Augen halten!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s