{Pocahontas} Power-Quinoa-Bowl mit Chiasamen und Kichererbsen

„Wenn ihr gegessen und getrunken habt, seid ihr wie neu geboren; seid stärker, mutiger, geschickter zu eurem Geschäft.“ – Johann Wolfgang von Goethe

Auch schon Goethe hat die positiven Auswirkungen des Essens auf den Geist erkannt. Als ich heute von der Uni nach Hause gekommen bin, hatte ich unglaublichen Hunger und gleichzeitg schlechte Laune. Oder wie man auch dazu sagt: Ich war hangry – zu hungrig um gut gelaunt zu sein. Da ich heute morgen in Eile war, habe ich mir nur schnell zwei Mandarinen eingepackt und bin ohne Frühstück aus dem Haus. Die schnell vor der Vorlesung reingepfiffenen Mandarinen haben nicht lange satt gehalten und zu Hause musste dann was nahrhaftes, sättigendes her … aber was? Aus dem was wir zuhause hatten, habe ich mir dann schnell eine Pfanne zusammengewürfelt, die unglaublich lecker, sättigend und nahrhaft war: eine Power-Quinoa-Bowl.
Da sie mir so gut geschmeckt hat, möchte ich sie dir nicht vorenthalten.

Falls du zu hungrig bist, scrolle jetzt schnell zum Rezept. Falls du aber grad gesättigt bist, kannst du dir gerne noch die Infos über Quinoa durchlesen, die ich dir zusammengestellt habe. :)


 

Wieso Quinoa?

IMG_4396

Quinoa ist eine Pflanze, die aus Südamerika stammt und eine große Eiweißquelle für uns Menschen darstellt. Quinoa ist kein Getreide wie Roggen oder Weizen, sondern ist ein Gänsefußgewächs und gehört zur gleichen Pflanzenfamilie wie Rote Beete oder Spinat.

Quinoa ist nicht nur ein großer Eiweißlieferant sondern enthält viele bedeutende Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien etc. Durch den hohen Magnesiumgehalt kann Quinoa Migräne entgegenwirken. Quinoa wirkt außerdem basisch auf den Körper und beeinflusst den Säure-Basen-Haushalt positiv. Aber auch auf unsere Blutfettwerte und Blutzuckerwerte hat Quinoa einen guten Einfluss. Durch den hohen Magnesiumgehalt und die Ballaststoffe wird der Cholesterinspiegel gesenkt und der niedrige glykämische Index beugt einem zu hohen Anstieg des Blutzuckerspiegels vor.

Quinoa kann noch einiges mehr…

…für mehr Infos kannst du gerne hier weiterlesen, ich habe meine Infos auch daher:


Und nun zum Rezept:

 

 Das brauchst du für 2 Personen:

  • 2/3 Tasse Quinoa
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Tasse Kichererbsen
  • 1 Tasse frische und getrocknete Tomaten
  • 1/2 Tasse Kürbiskerne
  • 2 EL Chiasamen
  • 1 Tasse Champignons
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1 handvoll klein geschnittene Petersilie
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

 Und so geht´s:

Wasche die Quinoa-Körner mit heißem Wasser ab und füge sie in einen Topf mit kochendem Wasser. Lasse alles zusammen nochmal aufkochen und anschließend für 15 Minuten vor sich hin köcheln. Rühre ab und zu mal um und achte darauf ob noch genug Wasser im Topf ist. Wenn nicht, füge ein wenig Wasser hinzu, denn die Quinoa-Körner sollen nicht anbrennen.
Während das Inka-Korn vor sich hin köchelt, kannst du die Zwiebeln, die Champignons und die frischen sowie die getrockneten Tomaten in Scheiben schneiden.
Nach 15 Minuten vor sich hin köcheln und quellen, sollte sich kaum noch Wasser im Topf befinden. Falls doch, gieße das überschüssige Wasser wie bei Nudelwasser ab.

IMG_4398

Lass nun Butter in einer Pfanne zergehen und brate die Zwiebeln darin an, bis sie gelblich werden. Gebe nun die gekochten Quinoa-Körner hinzu. Brate alles kurz an und füge dann die frischen sowie die getrockneten Tomaten, die Champignons und die Petersilie hinzu. Lass alles weiterhin kurz anbraten. Schalte den Herd nun auf die niedrigste Stufe und füge die Kichererbsen und die Kürbiskerne hinzu. Lass alles circa 2 Minuten weiter vor sich hin braten. Nimm anschließend die Pfanne von der Herdstelle. Gieße nun den Zitronensaft über die Pfanne, würze mit Salz und Pfeffer und rühre nochmal um. Fertig ist deine Power-Quinoa-Bowl!

Lass Sie dir schmecken!

IMG_4404


Was dich sonst noch interessieren könnte:

Zutaten für 2 Personen
Kosten pro Person ca.4 €
Zubereitungsdauer ca. 30 Minuten


Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Guten Appetit und bis bald!

Avesta

 

 

 

 

Advertisements

12 Gedanken zu “{Pocahontas} Power-Quinoa-Bowl mit Chiasamen und Kichererbsen

  1. Quinoarezepte lese ich gerne, weil ich noch nicht so ganz vertraut bin mit dieser „Zutat“, aber immerhin habe ich gestern wieder ein Paket gekauft, weil ich Quinoa auch beim Brot backen verwende, dann allerdings frisch gemahlen zusammen mit Vollkornmehl. Danke also für dieses Rezept. Kichererbsen kenne ich, auch als Paste, aber selbst habe ich sie noch nie „verkocht“. Ich werde sie mir mal kaufen. Klingt alles sehr interessant. Man lernt ja nie aus und ich bin sowieso experimentierfreudig!

    Gefällt 1 Person

    1. Oh als Brotzutat kann ich mir Quinoa auch gut vorstellen. Kichererbsen mag ich sehr gerne, nur sollte man sie glaube ich nicht zu sehr erhitzen. Deshalb habe ich in dem Rezept auch geschrieben, dass die Kichererbsen erst später zugegeben werden sollen, wenn die Herdstelle niedriger geschaltet ist. :)
      Aber auch als Paste eignen sich Kichererbsen gut!
      Danke für deinen tollen Kommentar!
      Liebe Grüße an Dich!
      Avesta

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, mit den Kichererbsen werde ich mich noch ausführlicher beschäftigen. Sie sind wohl sehr flexibel einsetzbar und wenn man – wie ich – schon gut 40 Jahre immer kocht und gerne was Neues ausprobiert, kommen die jetzt bei mir ganz oben auf die Liste der auszuprobierenden Zutaten. Übrigens, meine Rezepte veröffentliche ich auf http://www.kuechenplauderei.wordpress.com
        Dort steht das Rezept VK-Weizen-Quinoa-Brot. Nur zur Info. LG

        Gefällt 1 Person

  2. Ja, ich wollte einen extra Blog für meine „Küchenplauderei“, weil ich mich ja auf aktiv60plus hauptsächlich mit unseren Aktivitäten beschäftige und ich mochte das „Durcheinander“ nicht mehr. Dort gibt es auch ein super Blumenkohl Rezept „Tabouleh vom Blumenkohl“ Ich liebe dieses Gericht!

    Gefällt 1 Person

  3. Ich glaube dir sofort, dass deine Power-Quinoa-Bowl sättigt und lecker schmeckt! Aber verdammt, die kann sich auch echt sehen lassen. So ein Topf aus zusammengewürfelten und bunten Zutaten sieht einfach schön aus! :D

    Gefällt 1 Person

  4. Das ist wieder so ein tolles Rezept von dir, bei dem einem das Wasser im Munde zusammenläuft. Rezepte mit Quinoa liebe ich über die Maßen und deine Bowl sieht wirklich klasse aus. :)

    Besonders gut gefällt mir an deinen Beiträgen übrigens (das wollte ich dir schon lange einmal gesagt haben), dass du immer interessante Informationen „drumherum“ einbaust und wunderschöne, passende Zitate dabeihast. Das macht das Lesen zu einem Erlebnis.

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank, Jenni! Das freut mich wirklich sehr, dass dir die Zusatzinfos gefallen. Ich schaue gerne „über den Tellerrand“ indem ich mich über meine verwendeten Zutaten belese. Somit stoße ich oftmals auf weitere interessante und gesunde Zutaten mit denen ich wiederum gerne in der Küche experimentiere. Ich freue mich natürlich besonders, wenn es anderen auch gefällt :)
      Danke für diesen tollen Kommentar, ich habe mich riesig gefreut.
      Viele Grüße an Dich!
      Avesta

      Gefällt 1 Person

      1. Diese Einstellung finde ich super! Man lernt selbst nie aus und ich finde es auch immer wieder spannend, was gleich um die Ecke auf uns wartet. :)

        Liebe Grüße und hab‘ einen schönen Abend!
        Jenni

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s