{Fernweh} Kabili: Reis mit Mandeln, Mohrrüben und Rosinen {vegetarische Version!}

„Der Schah von Persien, Sultan Chosrau, hatte oft seinen Spaß daran, nachts verkleidet durch die Straßen und Gassen seiner Haupstadt zu streifen. Dabei begleitete ihn nur ein vertrauter Diener. Eines Abends, zwei Stunden nach Sonnenuntergang, machte er sich auf den Weg und gelangte in das Viertel, in dem die Armen wohnten.
Da hörte er Stimmen aus einem Haus. Neugierig trat er näher, schaute durch einen Spalt in der Tür hinein und sah drei Schwestern um eine Lampe sitzen. Sie unterhielten sich nach dem Abendessen darüber, was sie sich am sehnlichsten wünschten.
>>Mein Wunsch wäre<<, sagte die eine Schwester, >>dass der Bäcker des Sultans mich zur Frau nimmt. Dann könnte ich mich jeden Tag an dem köstlichen Sultansbrot satt essen.<<>>Ich würde mir<<, sagte die zweite Schwester, >>den Oberkoch des Sultans zum Mann wünschen. So bekäme ich jeden Tag die feinsten Speisen […]<< „(Märchen aus 1001 Nacht. Die zwei neidischen Schwestern, S. 187)

Das heutige Fernwehrezept ist auch eine feine Speise! Schnell zubereitet und dennoch besonders. Normalerweise wird dieses Essen mit Fleisch zubereitet, aber wir essen diesen Reis sehr gerne in der vegetarischen Variante. Das spart Zeit und schmeckt auch sehr gut! Zu diesem Reis kann man außerdem eine Vielzahl an vegetarischen Beilagen zaubern!
Aber nun erstmal zum Rezept:


 

Das brauchst du für 2 Personen:

  • 1 Tasse Reis in lauwarmem Wasser eingeweicht (Einweichzeit: mind. 30 Minuten. Du kannst das auch am Morgen schon machen, wenn du weißt, dass du Kabili kochen willst)
  • 1 Mohrrübe (fein geraspelt)
  • 1/2 Tasse Rosinen
  • 2/3 Tasse Mandeln
  • 1 TL Curry
  • 1 Löffel Butter

Und so geht`s

Lasse die Butter in einem Topf schmelzen und gebe anschließend die Mohrrübe, Rosinen und Mandeln hinzu. Lasse alles ein wenig anbraten und füge nun den eingeweichten Reis mit etwas Wasser sowie das Curry hinzu. Der Inhalt des Topfes sollte ganz leicht mit Wasser bedeckt sein. Lasse nun alles einmal aufkochen und rühre zwischendurch um. Schalte dann den Herd auf niedrigste Stufe oder 1 und lass den Reis für 10 Minuten quellen. Gut funktioniert das, wenn du einen mit einem Handtuch umwickelten Topfdeckel, auf den Topf legst. Füge ab und zu noch ein wenig Wasser hinzu, wenn es vielleicht doch zu sehr verdampft ist und rühre von Zeit zu Zeit um. Nach 10 Minuten-Quellphase ist das Fernweh-Gericht fertig! Was du dazu isst, bleibt dir überlassen. :)

Gut dazu schmecken zum Beispiel gebratene Auberginen oder Daal.

IMG_4394


Was dich vielleicht noch interessieren könnte:

  • Zutaten für 2 Personen
  • Kosten pro Person ca. 1€
  • Zubereitungsdauer ohne Einweichzeit: 20 Minuten

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Einen schönen Wintersonntag und bis bald!

Avesta

 

Advertisements

2 Gedanken zu “{Fernweh} Kabili: Reis mit Mandeln, Mohrrüben und Rosinen {vegetarische Version!}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s