{Frühstücks- oder Nachtischidee} Chia-Pudding mit Beeren und Amaranth

Da ich vorgestern etwas zu faul zum Einkaufen war, habe ich mir aus dem was wir noch zu Hause hatten, einen Nachtisch gezaubert. Und da er mir so gut geschmeckt hat, möchte ich ihn dir nicht vorenthalten: Chia-Pudding mit Beeren und Amaranth!

IMG_1322


Dein Einkaufszettel für 2 Personen:

  • 2 EL Chiasamen
  • 200ml Vollmilch (oder Kokosdrink, Haferdrink etc…)
  • ein paar gefrorene Beeren
  • 4EL gepuffter Amaranth
  • 2 EL Honig (oder Agavendicksaft, Ahornsirup… wie es dir beliebt :))

IMG_1321


Und so gehts`s:

Rühre die Chiasamen in die Milch ein und lasse sie mindestens 1h stehen. Zwischendurch kannst du gerne mal umrühren, damit sich die Chiasamen nicht alle am Boden absetzen. (Wenn du am Abend vorher schon weißt, dass du Chiapudding machen möchtest, kannst du die Mischung auch über Nachtgelieren lassen)

Nach einer Stunde mindestens müssten die Chiasamen und die Milch so geliert sein, dass sie eine puddingähnliche Konsistenz aufweisen. Fülle den Pudding nun in ein Nachtischschälchen und bestreue ihn mit Amaranth und gefrorenen Beeren. Süße anschließend mit Honig.
Und fertig ist dein Nachtisch oder Frühstück!

IMG_1320

Was dich sonst noch interessieren könnte:

Rezept für 2 Personen.
Zubereitungszeit: mind. 65 min. (Aber nur weil die Milch und die Chiasamen gelieren müssen…) Wenn man nur die Arbeitszeit mitrechnet sind es ungefähr 5 min.
Kosten pro Person: ca 2€

Wissenswertes zu der Dosierung von Chiasamen: Da Chiasamen noch nicht lange in Europa zu verkaufen sind, liegt die empfohlene tägliche Dosis bei einer geringen Menge von 15g oder 1EL. Aber auch 30g oder 2 EL sind gesundheitlich unbedenklich. Für weitere Infos kannst du hier nachlesen: http://www.chia-samen.info/einnahme-dosierung-anwendung.html

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Bis bald!

Avesta

Advertisements

5 Gedanken zu “{Frühstücks- oder Nachtischidee} Chia-Pudding mit Beeren und Amaranth

  1. Ach ja – Chia-Pudding! Ich liebe ihn in allen Variationen!
    Und deiner sieht ganz besonders lecker aus. Vor allem die Kombination der Chia-Samen mit dem Amaranth macht das Dessert zu einer wahren Nährstoff-Bombe. :)

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Avesta!
    Ich habe das Rezept ausprobiert (mit Honig) und finde es fantastisch!
    Es schmeckt nicht nur lecker sondern macht auch wirklich satt (nach 2 Portionen) kann mir das auch gut zum Frühstück vorstellen.

    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s