Herzhafte Kürbis-Puffer mit getrockneten Tomaten und Joghurt-Minze-Dip

Eine Assoziation, die ich mit dem Herbst immer verbinde, ist Kürbis. Liegt ja irgendwie auch auf der Hand, denn nicht nur als Halloween-Deko, sondern auch als Rezeptzutat, kommt man im Oktober nicht an Kürbissen vorbei. Folglich würde es sich für mich falsch anfühlen, im Herbst keine Kürbis-Rezeptidee zu teilen. Aus Kürbis kann man nahezu alles machen… Kürbis-Suppe (wer kennt sie nicht?), Kürbisnudeln, Kürbisbrot und so weiter und so weiter, diese Aufzählung könnte ewig lang werden…alles ist super lecker. Ich habe also lange hin und her überlegt und habe mich dazu entschieden, dir Kürbispuffer vorzustellen. In diesem Rezept werden es herzhafte, wobei sicher auch die süße Variante mit Apfelmuß schmeckt. Bis ich in der Küche stand, war ich auch noch überzeugt davon, süße Kürbispuffer zubereiten zu wollen, habe mich aber spontan dafür entschieden: Herzhafte Kürbis-Puffer mit getrockneten Tomaten und Joghurt-Minze-Dip

IMG_1281

Das brauchst du für 4 Personen:

Kürbispuffer:

  • 1 Hokaido Kürbis
  • 40g getrocknete Tomaten
  • 250g Cocktail-Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 4 Eier
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • Olivenöl für die Pfanne

Joghurt-Minze-Dip:

  • 300g Naturjoghurt
  • Pfefferminz
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Und so wird ein Gericht daraus:

Entferne die Schale vom Hokkaido, schneide ihn in vier große Stücke und entkerne diese. Reibe die Kürbisstücke nun fein. Schneide die getrockneten und die Cocktailtomaten sowie die Zwiebel in kleine Stücke und füge sie zu dem geraspelten Kürbis hinzu.  Vermenge anschließend alle Zutaten mit den Eiern und dem Mehl und brate sie anschließend in der Pfanne wie Pfannkuchen. Achte darauf, die Puffer nicht zu groß zu machen. Ein gehäufter EL ist für einen Puffer ausreichend, sonst zerfällt er leicht. Für den Dip brauchst du nur noch den Joghurt mit der Minze verrühren und ihn mit Pfeffer und Salz abschmecken. Als Beilage schmeckt zu diesem Gericht auch ein leckerer Salat!

IMG_1292

Was dich vielleicht noch interessieren könnte:

Zubereitungszeit: 20 Min (vielleicht auch etwas länger, da es ein bischen dauert, den Kürbis zu raspeln)

Rezept für 4 Personen

Kosten pro Person: ca. 3,50€

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren und einen schönen Sonntag!

Bis bald!

Avesta

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s